, Matthias Gesemann

HC Nordwest United

Die regionalen Eishockeyvereine gründen eine gemeinsame Nachwuchsorganisation.

Gemeinsame Nachwuchsorganisation der Eishockeyvereine EHC Rheinfelden,
EHC Laufen, EHC Herrischried und EHC Zunzgen-Sissach gegründet.
 
Die Clubleitungen der regionalen Eishockeyvereine EHC Rheinfelden, EHC Laufen,
EHC Zunzgen-Sissach und EHC Herrischried, haben sich Mitte April einstimmig für
die Gründung der gemeinsamen Nachwuchsorganisation „HC Nordwest United“
ausgesprochen.  
 
Nach dreijähriger Vorlaufzeit, in welcher die Zusammenarbeit sukzessive weiter-
entwickelt wurde, ist mit der Aufnahme der neuen Nachwuchsvereiningung in die
Swiss Ice Hockey Federation (SIHF) ein entscheidender Schritt in eine gemeinsame
Zukunft gemacht worden. Mit dem EHC Herrischried ist auch ein deutscher Verein
als Gründungsmitglied mit von der Partie.   
 
Ziel der neuen gemeinsamen Nachwuchsorganisation ist es unter anderem dem
Ambitions- wie auch dem Breitensport besser Rechnung zu tragen sowie die Qualität
der Ausbildung zu steigern.  
 
Die vier Stammvereine werden auch weiterhin für die finanziellen und organisatorischen
Aspekte der Nachwuchsarbeit an den jeweiligen Standort verantwortlich sein, zusätzlich
aber in einen gemeinsamen Zentrumsleistungstopf investieren. So werden in Zukunft
anfallende Kosten von Skills-, Goalie-, Off-Ice und Ambitiontrainern gemeinsam getragen
und das KIDSHOCKEY unter einem einheitlichen Konzept weiterentwickelt.  
 
Die regionalen Eishockeyvereine EHC Laufen, EHC Herrischried, EHC Zunzgen-Sissach und
EHC Rheinfelden sind überzeugt, mit dieser Entscheidung einen zukunftsweisenden Weg für
ein starkes regionales Eishockey in der Nordwestschweiz zu beschreiten.  
 
Eine Website für die neue Organisation ist im Aufbau: www.hc-nwu.ch